Impfungen

Menschen mit chronischen Krankheiten– so auch Menschen mit Zystennieren – haben ein erhöhtes Risiko für einen gefährlicheren Verlauf vieler Erkrankungen.

Daher wird Patienten eine Impfung gegen die neue Influenza grundsätzlich empfohlen, wenn auch jeder Patient individuell verschieden ist und eine Impfentscheidung daher immer für jeden Einzelnen mit dem behandelnden Arzt besprochen werden sollte.

Transplantierte Patienten etwa 12 Monate nach der Transplantation ebenso in Absprache mit dem Nephrologen geimpft werden. Bei Transplantierten sollten allerdings keine „Lebendimpfstoffe“ eingesetzt werden.

Impfungen in den verschiedenen Stadien von ADPKD

Je nach Stadium der Erkrankung sind spezifische Punkte zu beachten.

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=VOJLB3ZlkPY&w=560&h=315]

Infoblatt Impfungen

Weitere Details zur Impfung finden Sie in unserem Infoblatt F31.